Blog

Was kostet ein Logo?
Und für wen ist ein Logo-Design sinnvoll?

Und wie kommt eigentlich der Preis zustande?

Manchmal melden sich Interessenten bei mir, die noch unsicher sind, ob und wie sie jetzt in ihr Logo investieren möchten. Und diese Unsicherheit finde ich ziemlich verständlich. Denn beim Thema Design gehen Angebote und Preise ja sehr deutlich auseinander. Und du fragst dich natürlich auch, wie der Preis überhaupt zustande kommt.

Wenn du auch unsicher zur Investition in dein Logo bist, lies weiter.

Was kostet ein Logo? Und für wen ist eine Logo-Entwicklung sinnvoll?

Hi, ich bin Annika, Designerin für Selbstständige. Ich unterstütze andere Selbstständige dabei, sich online und offline professionell sichtbar zu machen.

Mein Motto: Visuelle Wertschöpfung statt oberflächliches Werbegetrommel!

Designerin für Selbstständige, zum Beispiel für deine Business-Website

Die verwirrende Recherche zu der Frage Was kostet ein Logo?

Die Recherche im Web zum Thema ›Was kostet ein Logo?‹ bietet eher verwirrende Infos und wird überwiegend von Anbietern dominiert, die einem die Logo-Erstellung gegen eine minimale Investition anpreisen. Dazu kommen diverse Dienstleister und Agenturen, die zu Recht sehr unterschiedliche Angebote für unterschiedliche Zielgruppen haben.

Günstige Plattformen

Bei Plattformen mit Wettbewerbs-Prinzip bekommst du teilweise schon für einen niedrigen dreistelligen Preis eine wahnwitzig hohe Auswahl an Entwürfen. Ob diese riesige Auswahl jetzt ein Vorteil ist, bezweifle ich ehrlich gesagt. Ich bin ja schon im Supermarkt beim Auswählen der Nudelsorten überfordert. ;-)
Und nach welchen Kriterien soll man hier als Selbstständige eigentlich einen Favoriten auswählen? Wer berät einen dabei und was verbindet man mit diesem oberflächlichen Logo später für eine Geschichte?

Dienstleister und Agenturen

Dann gibt es zahlreiche Dienstleister und Agenturen da draußen, die sehr unterschiedliche Angebote für ganz unterschiedliche Zielgruppen haben. Berechtigterweise liegt der Preis für eine Logo-Entwicklung irgendwo im vierstelligen Bereich. Je mehr Expertise und größer die Kunden, desto höher meist die Investition. Schon mal gut, wenn auf der Website der Agentur denn überhaupt ein konkreter Preis zu finden ist. Ansonsten erlebt man als unerfahrene(r) Selbstständige(r) beim Erstgespräch vielleicht eine Überraschung.

Das ist mein Angebot als Designerin.

Für die Logo-Entwicklung biete ich zwei passende Design-Pakete für Selbstständige zum festen Preis an.
Preislich geht es bei mir aktuell bei 1.280,– Euro los. Mir ist wichtig, meine Preise hier direkt auf der Website transparent zu machen, weil mir bewusst ist, dass du nicht im Vorfeld wissen kannst, was ein Logo-Design kostet. Und auf dieses Rumdrucksen beim Thema Preis in Kennenlerngesprächen kann ich verzichten. Ist doch super, wenn beide Seiten schon wissen, wie die Rahmenbedingungen sind.

Hinter meinem Angebot steckt ein persönlicher und kompakter Prozess. Auf die Ergebnisse kannst du Einfluss nehmen, indem wir gemeinsam dein Business und deine Besonderheiten anschauen, zum Beispiel mit Hilfe eines Fragebogens und durch die persönliche Abstimmung. Du bekommst das Logo und mögliche Varianten im Kontext verschiedener Anwendungen visualisiert und ich nehme dich in die Ideenfindung und das Konzept mit.

Die Ergebnisse in Form deines Logos sind eigenwillig (kein generisches Zeichen, das du woanders schon hundertmal gesehen hast), zielgerichtet und handwerklich solide. Du kannst damit viel anfangen und sogar mit der weiteren Gestaltung daran anknüpfen.

Aber klar, das ist eben nicht mit einem Wohlfühlbetrag von ein paar Hundert Euro als Preis zu schaffen, wie wir gleich noch sehen werden. ;-)

»Persönliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ja gern.
Aber ein Prozess mit Zeitaufwand und Investition, mhmm...«

Grundsätzlich haben Interessenten, die bei mir anfragen, zwar Verständnis dafür, dass es seinen Preis hat, mit einer Designerin direkt zusammenzuarbeiten und sie wissen auch oft die Vorteile einer persönlichen Zusammenarbeit zu schätzen. Schon mal eine gute Einstellung.

Aber sie denken dabei verständlicherweise nicht an den ganzen Prozess, der zu einer Logo-Entwicklung auch dazugehört.

Wenn du den handgefertigten Stuhl vom Tischler möchtest, erwarte nicht den Preis für den günstig produzierten Stuhl vom Schwedischen Möbelhaus.

Wenn du den handgefertigten Stuhl vom Tischler möchtest, erwarte nicht den Preis für den günstig produzierten Stuhl vom schwedischen Möbelhaus.

Bei Gesprächen ist es manchmal ein bisschen so, als würden Interessenten bei einem guten Tischler in ihrer Region anfragen, um einen individuellen Stuhl anfertigen zu lassen, der dann aber nur so viel kosten soll, wie ein günstiges Modell vom schwedischen Möbelhaus.

Das Beispiel klingt etwas grotesk, schließlich ist uns allen ja (hoffentlich) klar, dass ein erfahrener Tischler ein maßgefertigtes Möbelstück mit handwerklicher Qualität, Zeit und Sorgfalt anfertigt und eben nicht vergleichbar mit einem schwedischen Möbelhaus mit massenhaft vorproduzierter (durchaus guter) Ware ist.

Aber im Design-Bereich scheint dieses Bewusstsein noch nicht verbreitet zu sein.

Meine Gespräche zu der Frage „Was kostet denn jetzt bei Ihnen ein Logo?“ sind zwar immer wieder anders und diese Frage ist ja auch total berechtigt. Aber wenn das Gespräch in diese Richtung geht, ahne ich gleichzeitig, dass hier vielleicht noch nicht die richtigen Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit da sind.

Darum möchte ich hier direkt beantworten, für wen eine Zusammenarbeit sinnvoll sein kann – und für wen vielleicht (noch) nicht.

Eine Zusammenarbeit für ein neues Logo ist vielleicht noch nicht das Richtige:

  • Wenn du noch unsicher bist, ob sich überhaupt eine Selbstständigkeit entwickeln wird.
  • Wenn dein Business noch zu viele Veränderungen durchläuft, die sich auch ziemlich auf deine Positionierung und Zielgruppe auswirken.
  • Wenn du selbst genügend begabt und motiviert bist, dir ein Logo anzufertigen, um Geld zu sparen.
  • Wenn ein generisches Logo (meist vorgefertigt ohne Entwicklungsprozess) erst einmal ausreicht.
  • Wenn dein Budget um einiges kleiner als 1.000 Euro ist.

Dazu schau auch in meinen Blog-Artikel rein: Generisches Logo. Was ist das und reicht dir das?

Eine Zusammenarbeit für ein neues Logo ist sinnvoll:

  • Wenn deine Selbstständigkeit schon läuft aber ein handwerklich gutes Logo fehlt.
  • Wenn es dein Ziel ist, mit der Selbstständigkeit auch eine starke visuelle Marke als Basis aufzubauen.
  • Wenn es dir in der Kommunikation mit deinen Kunden und Interessenten ab und zu peinlich ist, dass du kein richtiges Logo hast.
  • Wenn sich das bisherige Logo nicht mehr richtig anfühlt und du deine Selbstständigkeit visuell weiterentwickeln möchtest.
  • Wenn deine Fähigkeiten, ein Logo selbst anzufertigen, nicht ausreichen oder du daran gescheitert bist.
  • Wenn du dein Logo als Ausgangspunkt für dein Erscheinungsbild und die weitere Gestaltung nutzen möchtest.
  • Wenn du ein Logo haben möchtest, mit dem du dich selbst identifizieren kannst.
  • Wenn du einfach nicht der Typ für oberflächliche Massenware von einem großen aber eher anonymen Anbieter bist.

 

Was kostet ein individuell angefertigtes Logo?

Eine Logo-Entwicklung kostet faktisch in erster Linie Zeit und den Erwerb der Nutzungsrechte. Ich biete Existenzgründern und kleinen Selbstständigen ein Festpreis-Paket mit einem kompakten Prozess – und rechne dafür mit einem Kern-Zeitaufwand.
Zeitaufwand = 720 Euro
+ Passende Nutzungsrechte, in der Regel bei mir ca. 360 Euro

Gesamt: 1.280 Euro (zzgl. MwSt.)*

Du findest das Angebot auch bei meinen Design-Paketen:

Design-Pakete

* Das Angebot gilt für Selbstständige und Existenzgründer.
Neuer Preis ab Januar 2021.

 

Du fragst dich jetzt, was im Prozess einer Logo-Entwicklung eigentlich alles passiert?
Warum dauert das denn so lange?

Das hier sind ungefähr die Aufgaben bei der Logo-Entwicklung, die alle im Hintergrund passieren, wenn wir zusammenarbeiten:

  • 1. Briefing, Gespräch, Vorarbeit
  • 2. Recherche zum Kontext, Auseinandersetzung
  • 3. Ideenfindung, Entwurf visualisieren
  • 4. Schriftrecherche & Schriftauswahl
  • 5. Farbauswahl, Festlegen der Farbwerte
  • 6. Auf Varianten festlegen und verfeinern
  • 7. Ausführliche Konzept-Präsentation mit Varianten & Anwendungsbeispielen
  • 8. Korrekturen, Feintuning und Reinzeichnung
  • 9. Bereitstellen des Logos und der Varianten als umfangreiches Datenpaket
Du meine Güte. Und schon sind die paar Stunden locker um.

Du meine Güte. Und schon sind ›die paar Stunden‹ locker um.

Der Zeitaufwand ist in der Regel nicht weiter kürzbar – auch wenn wir uns gemeinsam noch so sehr anstrengen.

Es sind nur die absoluten Kernzeiten, die ich für Einzelunternehmer und Soloselbstständige berechne. Und einige Tätigkeiten im Hintergrund habe ich noch nicht einmal aufgezählt.

denn auch die Kommunikation und Projekt-Organisation kostet Zeit. Und die Logo-Daten möchten ja auch noch ordentlich als Paket exportiert und bereitgestellt werden. Darüber hinaus dauern wichtige Aufgaben wie die Schriftrecherche oder die Ideenfindung in der Realität meist viel länger, um ehrlich zu sein.

Aber die eigentlich viel wichtigere Frage abseits des Zeitaufwandes lautet sowieso ganz anders:

Was bringt dir ein individuell angefertigtes Logo?
Und warum lohnt sich der ganze Aufwand?

  • Das entwickelte Logo kann für einen längeren Zeitraum (optimalerweise über viele Jahre!) in allen denkbaren Anwendungen beliebig oft und lange genutzt werden.
  • Es ist kein einmaliges Produkt sondern liefert Mehrwert, der über den reinen Zeitaufwand bei der Entwicklung hinausgeht.
  • Das Logo ist ein Kernbestandteil deines Erscheinungsbildes und ist neben dem weiteren Kontext verantwortlich dafür, wie dein Business bzw. deine Marke von deinen Kunden, Käufern und dem persönlichen Umfeld wahrgenommen wird.
  • Ein Logo in Zusammenarbeit anzufertigen, bringt meist mehr Klarheit über die Ausrichtung des eigenen Unternehmens.
    Das entstandene Zeichen ist mehr als das sichtbare Endergebnis, es macht deine Werte sichtbar und verdeutlicht deine Positionierung.
  • Durch den Prozess und die Auseinandersetzung identifizierst du dich mit dem Zeichen.
    Das Logo fühlt sich im Kontext der eigenen Selbstständigkeit stimmig an.
  • Du hebst dich qualitativ ab, weil eben kein vorproduziertes, oberflächliches generisches Logo verwendet wird.
  • Oft werden mit der Logo-Entwicklung Eckpunkte des Corporate Designs definiert (Anwendung, Farben, Schriftkombinationen und weitere Stil-Elemente). Auf diese Weise wird mit Hilfe des Logos automatisch auch dein Erscheinungsbild mit- oder weiterentwickelt.
Ein professionelles Logo ist ein möglicher Baustein. Aber nicht der einzige, in den du investieren kannst.

Dein Logo ist ein toller Baustein.
Besonders, wenn du dein Logo auch wertschätzt.

Eine professionelle Logo-Entwicklung mit Prozess ist vermutlich nicht für jeden und für jede Phase der Selbstständigkeit das richtige und es gibt unzählige andere Möglichkeiten. Und irgendwie sind die Spannen beim Preis ja auch ein Vorteil, um für deine aktuelle Phase das richtige Angebot auszuwählen. Lies dazu auch meinen Blog-Artikel Brauchst du überhaupt ein Logo? Und was du stattdessen brauchst.

Aber der Mehrwert des Logos hängt auch ein bisschen davon ab, ob du es selbst wertschätzt und als wichtigen Teil deines Business anerkennst.

Welche Einstellung hast du zu deinem Logo?

Eine individuelle Logo-Entwicklung hat ihren Preis, schafft aber auch einen langfristigen Mehrwert, von dem du als Selbstständige immer wieder einen Nutzen ziehen kannst. Zumindest, wenn du dein Logo möglichst viel, oft und lange benutzt.

Du profitierst umso mehr, wenn du selbst deinem eigenen Logo eine gewisse Wertschätzung zusprichst. Wenn es nur ein lästiger Bestandteil für dich ist, von dem du eigentlich glaubst, dass du das gar nicht brauchst oder dass ein professionelles Logo gar keinen Unterschied macht, ist das keine förderliche Einstellung.

Vermutlich wirst du dann auch nicht so richtig zufrieden mit dem Prozess einer individuellen Logo-Entwicklung sein.

Wenn du nach dem passenden Angebot suchst:
Schau dir Ergebnisse an.

Wenn du noch unsicher bei dem ganzen Thema Logo-Design bist und gerne vorab besser einschätzen möchtest, welches Ergebnis in der Zusammenarbeit mit einer Designerin herauskommen würde, schau dir unbedingt vorhandene Logo-Projekte an.

Logo-Auswahl

Logo Reisebüro
Logo-Design für Stiftung
Logo für Selbstständige
Logo für Unternehmer
Logo für Praxis
Logo für Handmade-Marke
Logo für Illustrationen-Marke
Logo Reisebüro
Logo für selbstständige Therapeutin

Hier findest du meine Logo- und Corporate-Design-Projekte für andere Selbstständige.

Und wenn du auch ein bisschen Angst vor einem Ergebnis hast, dass dir nicht gefällt, lies auch meinen Blog-Artikel Was ist, wenn dir das Logo nicht gefällt?

Inhalte, die dich auch interessieren könnten: